Wie wir einen außergewöhnlichen Weinberg suchten und auf einer herrlichen Insel landeten: Ein Besuch im Weingut Schloss Reinhartshausen.

September 07, 2018

Wie wir einen außergewöhnlichen Weinberg suchten und auf einer herrlichen Insel landeten: Ein Besuch im Weingut Schloss Reinhartshausen.

Wer sich mit deutschen Weinen beschäftigt und gern einmal einen Riesling trinkt, der kommt am Weinanbaugebiet „Rheingau“ kaum vorbei. Die ca. 3000 ha Rebfläche sind zu mehr als 80 % mit Riesling bestückt und werden von insgesamt knapp 300 Berufs-Winzern bewirtschaftet.

Alle Rieslingliebhaber wissen, wie vielseitig diese Rebsorte sein kann. Welchen Einfluss unter anderem die Bodenbeschaffenheit des Weinberges darauf hat, wird in diesem Weinbaugebiet sehr gut deutlich: Milde Winter und warme Sommer prägen das Klima der Region. Die Kombination mit der hier gegebenen Bodenvielfalt von Schiefer, Quarzit, Kiesel und Sandsteinen bis hin zu sehr kalkhaltigen Böden, verhilft der Region zu einer spannenden Bandbreite von eher rassigen, kernigen Weinen, bis hin zu weichen, vollmundigen, kräftigen Weinen.

Wir haben uns das Weingut Schloss Reinhartshausen ausgesucht und ihm einen Besuch abgestattet. Warum? Weil es uns fasziniert hat, dass der Weinberg hier eigentlich eine Weininsel ist. Ja – ihr habt richtig gehört, aber schön der Reihe nach:

Das Weingut Schloss Reinhartshausen zählt zu den renommiertesten Weinmanufakturen der Welt. Die Tradition im Weinbau reicht zurück bis ins 14. Jahrhundert. Heute ist es mit rund 80 Hektar eigener Rebfläche das größte privat geführte Weingut der Region. Mehr als ein Viertel der Rebfläche liegt mitten im Rhein auf der Rheininsel Mariannenaue.

Sie ist nicht nur die größte Rheininsel, sondern auch Naturschutzgebiet. Für die Weine, welche auf der Insel wachsen, dient der Rhein als zusätzlicher Sonnenreflektor und Wärmespeicher. Diese klimatischen Besonderheit, gepaart mit der bewusst selektiv durchgeführten Lese und der Zeit, welche die Weine im Keller während des Ausbaus bekommen, lässt wunderbar harmonische Weine mit einer erstklassigen Lagerfähigkeit entstehen.

Wenn ihr in der Nähe seid, solltet ihr unbedingt anhalten und dem Weingut sowie der Familie Lergenmüller einen Besuch abstatten. Wenn ihr die Möglichkeit habt, empfehlen wir euch, mit ihnen eine geführte Tour durch die Rebstöcke auf der Insel zu machen!


Newsletter-anmeldung